Neuperlach: Das ist München, aber anders!

Gerüst bei uns im Marx-Zentrum am 01.09.2020


Marx-Zentrum – 01.09.2020

Der Fassadenschutz fällt langsam in unserer Burg

 

Auf der Hofseite des Marx-Zentrums sind an einigen Stellen der blanke Beton zu sehen, Er ist sauber und im Besten Zustand. ZUm Karl-Marx-Ring hin, wurde heute der Staub- und Sichtschutz an einigen Stellen entfernt. Zum Vorschein kam unsere neue Fassade. Sie ist antrazifarbig und, das wichtigste, asbestfrei und somit nicht mehr gesundheitsschädlich, so wie die alte schwarzen Asbest-Platten sind. Die neue Fassade ist etwas heller und glänzt im Sonnenlicht. Unsere Burg bleibt sich treu. Atrazit ist das neue Schwarz von unserer Wohnanlage Marx-Zenrtum.
Die Hof-Innenseite vom Peschelanger 8 und 10, sowie die Rückseite vom Peschelanger 10, wurde eingerüstet. Die alten krebserzeugenden schwarzen Asbestplatten und das gelbe, nicht weniger gesundheitsschädliche Dämmmaterial werden fachgerecht entfernt. Anstelle dieser Altlast, welche in den 70er Jahren in vielen Häusern verbaut wurde, werden asbestfreie anthrazitfarbige Fassadenplatten montiert werden. Unser Marx-Zentrum wird in einigen Jahren, wenn alle Häuser in unserer Burg saniert sind, edel silbrig glänzen. Unsere Lebensqualität wird sich dadurch auch etwas erhöhen. Allerdings auch die Immobilienpreise.

Die energetische Gebäudesanierung wird durch die Firma  "bauerk" durchgeführt.

 

 


© 2020 Foto- und Bilderdienst Gelbmann Stephan-Neuperlach-München