Neuperlach: Das ist München, aber anders!

Gerüst bei uns im Marx-Zentrum am 02.09.2020


Marx-Zentrum – 02.09.2020

Der Fassadenschutz fällt langsam in unserer Burg

 

Wie ich gestern berichtet habe, wird das Gerüst an unserem Haus Peschelanger 8 entfernt. Zum Vorschein kommt die neue Fassade. Grau ist unser neues Schwarz! Die neuen anthrazitfarbigen Fassadenplatten glänzen edel in der Nachmittagssonne. Bei einer Begehung mit unserem Hausmeister haben wir einen neuen frischen Look unserer Burg zu sehen bekommen. Viel freundlicher und heller. In einigen Fotos habe ich bewusst die alte schwarze und gesundheitsschädlichen Fassade mit den Asbestplatten, den neuen Fassadenplatten gegenübergestellt. Von uns Eigentümer war es eine gute Entscheidung, nicht sich in irgendwelchen Farbspielereien zu versteifen. So ist unsere Wohnanlage, das Marx-Zentrum, nach wie vor, ein wichtiger Bestandteil von Neuperlach. Mein Slogan, „Neuperlach: das ist München, aber anders!“ bekommt im Zusammenhang mit unserer Burg erst richtig seinen Sinn.
Die Hof-Innenseite vom Peschelanger 8 und 10, sowie die Rückseite vom Peschelanger 10, wurde eingerüstet. Die alten krebserzeugenden schwarzen Asbestplatten und das gelbe, nicht weniger gesundheitsschädliche Dämmmaterial werden fachgerecht entfernt. Anstelle dieser Altlast, welche in den 70er Jahren in vielen Häusern verbaut wurde, werden asbestfreie anthrazitfarbige Fassadenplatten montiert werden. Unser Marx-Zentrum wird in einigen Jahren, wenn alle Häuser in unserer Burg saniert sind, edel silbrig glänzen. Unsere Lebensqualität wird sich dadurch auch etwas erhöhen. Allerdings auch die Immobilienpreise.

Die energetische Gebäudesanierung wird durch die Firma  "bauerk" durchgeführt.

 

 


© 2020 Foto- und Bilderdienst Gelbmann Stephan-Neuperlach-München