Untersuchung der Fassade im Marx-Zentrum

Fassadensanierung am 16.07.2015 im Marx-Zentrum


Marx-Zentrum – 16.07.2015 - Untersuchung der Fassade


Die Befestigung der Fassadenplatten ist nicht mehr stabil Nachdem hinten im Biergarten zu Löwen nach dem Sturm einige Fassadenplatten heruntergefallen waren und Bewohner des Marx-Zentrums verdächtige Bewegungen in der Fassade beobachtet hatten, war zwingend erforderlich, den Untergrund der Befestigung der Fassadenplatten überprüfen zu lassen. Ein für solche Aufgaben prädestiniertes Architektenbüro schickte ihren Ingenieur, der zusammen mit unserem Verwaltungsbeirat und weiteren Fachleuten, mit einem Hebekran in 15 Metern Höhe Untersuchungen durchführten.

Um sich ein exaktes Bild der Befestigung der Platten zu verschaffen, wurden einige Asbestplatten entfernt. Es wurde festgestellt, dass die Dübel und Schrauben zu kurz und daher sehr lose waren. Es bestand daher die akute Gefahr, dass jederzeit weiter Platten, wenn nicht gar eine ganze Wand, herunterfallen könnte. Es wurde uns Eigentümern mit einem Gutachten gezeigt, dass umgehend gehandelt werden muss. Als Folge davon haben wir Eigentümer beschlossen, bis zur richtigen Fassadensanierung, ein Taubennetz um die losen Platten zu spannen und weitere Untersuchungen durchzuführen. Diese Entscheidungen, welche zum Anfang nicht für alle Eigentümer logisch und nachvollziehbar waren, entpuppten sich im Nachhinein als vollkommen richtig zu bezeichneten. Fassadensanierung im Marx-Zentrum 16.07 2015

 


© 2020 Foto- und Bilderdienst Gelbmann Stephan-Neuperlach-München